Nützliche Dinge rund ums Stillen

Neben Brust und Baby gibt es für das Stillen ein Paar Produkte zur Erleichterung eures Lebens.

Hier meine Top 10 Produkte zum Stillen.

  1. Stillkissen. Als meine Hebamme mir sagte, ich sollte mir eines kaufen und welches sie mir empfiehlt, fiel ich aus allen Wolken. So viel Geld? Für so eine Nudel? Ich ärgerte mich, aber besorgte es. In der Schwangerschaft wurde es erst jede Nacht aus dem Bett gekickt, dafür nach der Geburt jeden Tag benutzt. Unser Liebstes kann man zum Beispiel hier erwerben: Theraline Stillkissen Das Original 190 cm inkl. Bezug Sternenhimmel
  1. Mamma Pads. Solch eine geniale Erfindung! Im superheißen Sommer mit superkleinem Baby, welches gefühlt ständig gestillt wurde, habe ich mich so sehr nach etwas „Normalem“ wie Schwimmen gesehnt. Nur wie? Den Bikini vollmilchen wollte ich nicht. Gewöhnliche Stilleinlagen quellen auf und sehen wohl gaaaaaanz merkwürdig aus, wenn man aus dem Wasser kommt. Nun zu den Mamma Pads: die wiederverwendbaren Stilleinlagen (einfach wieder auswaschen) bestehen aus Silikon und werden auf die Brustwarze geklebt. Durch das mechanische Hindernis einer plattgedrückten Brustwarze läuft keine Milch. Also: fröhliches Schwimmen! Hier gäbe es diese: Theraline Mamma Pads – Die kluge Silikonstilleinlage
  1. Apropos: Stilleinlagen. Es gibt sehr sehr große Unterschiede (ich frage mich ehrlich, ob da jemand arbeitet, der die Produkte weiterentwickelt oder ob diese Sparte von manchen Firmen aufgegeben wurde?) und nachdem ich schon mal mühsam so eine festbackende Einweg-Stilleinlage vom Körper kratzen musste bleibe ich bei: Lansinoh Stilleinlagen, 36 Stück. Manche schwören auch auf wiederverwendbare Einlagen (Wolle/Seide z.B.), aber: ein zartes Gebirgsquellchen können die sicher gut auffangen. Solltet ihr eher der Springbrunnenfraktion angehören, bräuchtet ihr wohl doch lieber etwas mit mehr Kapazität…
  1. Multi-Mam Kompressen aus Baumwolle und einem Gel. Am besten direkt aus dem Kühlschrank nach dem Stillen auflegen. Tut soooooooooo gut, wenn die Brustwarzen mal gereizt oder entzündet sind.
  1. Brustwarzensalbe. Pflegt die Brustwarzen zwischen den Stillmahlzeiten vor allem in der Anfangsphase, in der diese stark beansprucht werden. Auch hier ist mein Favorit wieder: Lansinoh HPA Lanolin Brustwarzensalbe.
  1. Eine Still-App. Waaaaas? Ich habe heute 8 Stunden mit dem Füttern des Babys verbracht? Kein Wunder, dass ich mich fühle wie ausgesaugt. Achja, und welche Brust ist als nächste dran? Wann war die letzte Mahlzeit? Alles Sachen, die ich spätestens beim dritten Aufwachen nachts nicht mehr im Kopf behalten wollte. Es gibt da einige und ich bin bisher von keiner bedenkenlos überzeugt, weshalb hier mal keine direkte Empfehlung erscheint.
  1. Ein Nachtbustier: Weicher Still-BH ohne Bügel, Verschlüsse oder Clips zum Schlafen, der alles hält wo es hingehört und bei Bedarf mit einer Hand stillbereit wird. Hab zuvor zu viel Geld für merkwürdige vorne aufknüpfbare Nachthemden ausgegeben, die nachts ein Eigenleben entwickelten und alles bedeckten außer das Gewünschte. Daher absolute Empfehlung: Medela Schlaf Bustier, nahtlos, schwarz. Achtung: die weiße Version ist etwas durchsichtig.
  1. Still-Tops. Einfach, günstig, unkompliziert. Schaut im Klamottenladen eures Vertrauens danach.
  1. Still-BH. Mit einem gewöhnlichen BH klappt es nur sehr sehr mühsam. Lässt euch nicht einreden, ihr bräuchtet den BH schon in der Schwangerschaft oder könntet abschätzen, welche Größe es wird. Die Dinger liegen anschließend nur rum (weil nicht mehr passend) und richtig toll sehen die meisten auch nicht aus um sie später mal ohne einen Anlass zu tragen. Unbedingt anprobieren!
  1. Mullwindeln/Spucktücher. Es läuft gern mal was daneben oder retour, gerade zu Beginn des Stilltrainings mit eurem Schatz. Wir konnten gar nicht so schnell waschen, wie wir sie alle verbrauchten. Auch gut zum Drunterlegen, Pucken, Zudecken, als Lätzchen oder Kuscheltuch.

Was sind eure must-haves fürs Stillen? Habt ihr noch Empfehlungen für hübsche Nachtwäsche, die sich zum Stillen eignet?

Die Empfehlungen geben meine absolut subjektive Meinung wieder.

Die verlinkten Seiten sind Affiliate-Links (Werbelinks) und führen zu einem Online-Händler, bei dem ihr zum Beispiel das Produkt erwerben könnt. Wenn ihr über diese Verlinkungen einkauft erhalte ich eine kleine Provision, ohne dass sich an eurem Preis etwas ändert.

Werbeanzeigen